Powerbank – Das perfekte Smartphone- und Handy Ladegerät für unterwegs

Was ist eine Powerbank?

Eine Powerbank dient dazu, von unterwegs leere Akkus von Handys oder Smartphones wieder zu laden, ohne eine Steckdose zu benötigen. Damit unterscheiden sich Powerbanks von KFZ-Ladegeräten, da hierbei tatsächlich keine andere Stromquelle benötigt wird. In den Powerbanks sind in der Regel Lithium Ionen Akkus verbaut, die wiederum als Stromquelle des Zielgeräts dienen. Mit anderen Worten, eine Powerbank ist ein externes, tragbares Ladegerät, mit dem du von unterwegs den Akku deines Mobilgeräte aufladen kannst. Der Clou ist, dass du damit nicht nur Handyakkus laden kannst, sondern auch andere Geräte mit USB-Anschluss, etwa Tablets (wie iPad oder Samsung Galaxy Tab) oder Laptops.

Powerbank Banner

Wie funktioniert eine Powerbank?

Die Powerbank selber wird vor dem Einsatz entweder über die Steckdose oder per Micro USB am heimischen Rechner aufgeladen. Die meisten Powerbanks verfügen dabei über eine LED Anzeige, welche den Ladestand anzeigt. Ordentlich aufgeladen ist die Powerbank dann unterwegs immer und überall einsatzfähig. Dabei wird die Powerbank einfach mit einem Apple- bzw. Micro USB Kabel mit dem Zielgerät, meist ein Smartphone oder ein Tablet, verbunden und aufgeladen. Man kann entweder das ganze Gerät laden oder für einige Minuten dem Gerät eine kleine Energiespritze zuführen, z.B. bei Notsituationen.

Wie sieht eine Powerbank aus?

Das Aussehen von Powerbanks unterscheidet sich stark. Während manche wie eine Art Handgriff aussehen, haben andere die Optik von externen SSD Festplatten. Wiederum ähneln andere Powerbank Typen einem größeren USB Stick. Wichtig ist dabei festzuhalten, dass das Aussehen nichts über die Leistungsfähigkeit oder Qualität der Powerbank aussagt. Die Optik ist dabei deinem individuellen Geschmack vorbehalten.

Wozu benötigt man eine Powerbank?

Ganz einfach: es gibt nahezu täglich Fälle, in denen man sich unterwegs wünscht, noch einige Prozent Akku zur Verfügung zu haben, um beispielsweise wichtige Anrufe zu tätigen, obwohl der Saft eigentlich leer ist. So können Powerbanks in Notfällen sogar Leben retten. Wenn du das nächste Mal mit 0% Akkuleistung ein Taxi benötigst bzw. auf die verspätete Bahn oder auf deine dich versetzende Mitfahrgelegenheit wartest, kannst du mithilfe einer Powerbank kurzerhand online gehen, eine Kurznachricht verschicken oder anrufen. Auch Smartphone-Besitzer, die unterwegs waren, haben eine Powerbank schmerzlich vermisst, um bei leerem Akku noch ein paar Fotos zu schießen oder sich per Navigations-App in fremder Umgebung zurecht zu finden. Du siehst: Powerbanks sind in jedem Fall mehr als nützlich, wenn man auf Achse ist und das Handy bzw. Smartphone den Geist aufgibt – was bei modernen, stromintensiven Geräten mitunter schneller der Fall ist, als man erwartet.
Wenn du Zeit hast, kannst du dein Telefon von unterwegs sogar vollständig wieder aufladen.

Welche Arten von Powerbanks gibt es?

Die meisten Powerbanks verfügen über einen oder mehrere Micro USB Anschlüsse, zum Aufladen der meisten herkömmlichen Geräte. Doch es gibt verschiedene Powerbanks, mit verschiedenen Stromstärken und für unterschiedliche Geräte. Im Folgenden werden diese vorgestellt.

Powerbank für Android Smartphones

Mobilize Powerbank 2600 mAh Rubber schwarz
Die große Mehrzahl an Powerbanks verfügen ausschließlich über einen Micro USB Anschluss. Diese sind günstiger als jene mit multiplen Anschlüssen (siehe unten). Da die allermeisten Smartphones die kleinen Micro USB Anschlüsse verwenden, sind diese Powerbanks die idealen Lösungen für unterwegs. Eine solche Powerbank lässt sich auch über Micro USB am Computer zu Hause laden. Meist sind die Powerbanks mit einzelnen Anschlüssen recht praktisch zu transportieren, nicht zu groß und leicht. Ein empfehlenswerter Vertreter einer solchen Powerbank ist die Mobilize Powerbank 2600mAh Rubber schwarz mit Samsung Markenzelle.

Powerbanks für iPhone & iPad

Mobilize Powerbank 5200 mAh Rubber schwarz mit Samsung MarkenzelleNahezu jede Powerbank funktioniert auch mit Apple-Geräten, allerdings schadet es nicht hier darauf zu achten, dass eine Powerbank auch direkt für iPhone und iPad ausgewiesen ist. Bei der Wahl der Powerbank solltest du auf die Leistungsabgabe achten, denn alle iPhone seit dem iPhone 6 und alle iPads unterstützen einen höheren Ladestrom von bis zu 2,4A und 12Watt, dadurch kann das Gerät mehr als doppelt so schnell geladen werden. Wenn du ein iPhone besitzt, empfehlen wir dir die Mobilize Powerbank 5200 mAh Rubber in schwarz mit Samsung Markenzelle, denn diese Powerbank hat einen Ladestrom von 2A mit 10Watt und eine Kapazität von 5200mAh, so lässt sich selbst ein iPhone 6s Plus in kürzester Zeit eineinhalb mal aufladen. Ein iPhone 6s oder SE schafft mit dieser Powerbank bis zu drei vollständige Ladungen. Der im inneren verbaute Akku wird von Samsung hergestellt und ist sehr zuverlässig.

Powerbank alle Smartphones und Tablets

Mobilize Aluminium Slim Powerbank 10000 mAh silber
Sehr praktisch sind auch Powerbanks, die über mehrere Micro USB Anschlüsse verfügen, welche auch mit verschiedenen Stromstärken versorgt werden. Damit ist es möglich, Smartphones und auch Tablets zu laden. Die Mobile Aluminium Slim Powerbank 10000 mAh silber hat etwa einen Anschluss mit 1A für Android Smartphones und einen zweiten Anschluss mit 2,1A für Tablets und Laptops. Diese Powerbanks sind meist etwas preisintensiver als diejenigen mit einfachen Micro USB Anschlüssen.

Powerbanks mit hoher Kapazität

Powerbank 20000mAhAlle Powerbanks mit mehr als 10000mAh bieten fast immer 2 oder mehr USB Anschlüsse zum laden von externen Geräten und haben einen Ausgangsstrom von 2 oder 2,4A. Ihre Kapazität ist drauf ausgelegt, mehrere Tage ohne Stromquelle auskommen zu können. Eine 20000mAh Powerbank lädt ein normales iPhone ca 10mal wieder auf und ein iPad zwischen 3 und 5 mal.
Unserer Empfehlung: Digibuddy 20000mAh

Hier kommst du zu den Powerbanks die wir im Shop verkaufen:

Powerbanks im Shop kaufen

Worauf sollte man beim Kauf einer Powerbank achten?

Neben den optischen Parametern – stabile Hülle, ein nicht zu hohes Gewicht und praktisches Handling – solltest du grundlegend Wert darauf legen, eine nicht zu billige Powerbank zu erwerben. Wie heißt es so schön: der Geizige und der Dumme zahlt doppelt. Dies gilt auch und gerade für Powerbanks.
Denn billige Powerbanks haben meist mehrere Probleme:

  • Die Stromkapazität von Billiggeräten ist meist unzureichend. Damit werden viele Geräte nicht ganz aufgeladen.
  • Die Ladedauer ist bei billigen Geräten meist deutlich länger als bei vergleichbarer Qualitätsware.
  • Mitunter tragen die aufzuladenden Geräte sogar Schäden davon, weil der Akku durch schwankende Stromzufuhr stark beansprucht wird.
  • Zudem verfügen billige Powerbanks über eine äußerst kurze Lebensdauer und sind anfällig für Wackelkontakte an den Kabelanschlüssen und mehr.
  • Gewicht ist gleich Kapazität (alle Powerbanks basieren hier auf der gleichen Akkutechnologie, ultraleicht gibt es hier nicht. Bei gleicher Kapazität sind maximal 5% Gewichtsunterschied möglich)

Daher sollte bei der Auswahl der Powerbank auf Qualität Wert gelegt werden. Davon hast du letztlich länger etwas – deine Akkus (sowohl in der Powerbank, als auch deines Mobilgerätes) werden es dir danken.

 

Mobilize Powerbank 2600 mAh Rubber schwarz
Mobilize Powerbank 2600 mAh Rubber schwarz
Mobilize Powerbank 5200 mAh Rubber schwarz mit Samsung Markenzelle
Mobilize Powerbank 5200 mAh Rubber schwarz mit Samsung Markenzelle
Mobilize Aluminium Slim Powerbank 10000 mAh silber
Mobilize Aluminium Slim Powerbank 10000 mAh silber

 

Auf was gilt es bei Pflege und Handhabung der Powerbank zu achten?

Dadurch, dass in Powerbanks, ebenso wie in Telefonen oder Tablets, Lithium Ionen Akkus verbaut sind, gelten viele Pflegetipps von Akkus auch für die Powerbanks:

  • Die Powerbank sollte möglichst bei Zimmertemperatur geladen werden.
  • Vermeide Kurzladezeiten! Lade die Powerbank lieber über einen längeren Zeitraum, z.B. über Nacht, auf.
  • Vermeide es, die Powerbank unterwegs der prallen Sonne oder schlechtem Wetter auszusetzen.
  • Falls du deine Powerbank in einer Tasche oder Hülle schützt, entferne diese beim Aufladen, da die erzeugte Wärme nicht in die Umgebung abgegeben und dem Akku durch Überhitzung geschadet werden kann.
  • Vermeide beim Laden deiner Geräte unterwegs, dass das Apple- bzw. Micro USB Kabel nicht zu sehr gequetscht wird, um einen Kabelbruch zu vermeiden.

Diese Grundregeln sollten dabei helfen, dass du so lange wie möglich Freude an deiner Powerbank hast.

Powerbanks basieren auf der gleichen Technologie wie alle aktuellen Handyakkus in einem weiteren Ratgeber zeigen wir dir, wie du du Handyakkus und eben auch Powerbanks richtig lädst, damit du lange Freude mit ihnen hast:

Handyakku richtig aufladen

Das könnte dich auch interessieren

Smartphone & Handy Akku richtig laden Handy Akkus werden von allen Handyersatzteilen am meisten nachgefragt und sie lassen sich bei vielen neuen Smartphones nicht ohne Weiteres wechseln. D...
iPhone 3G & iPhone 3GS Akku wechseln Das iPhone 3G und das iPhone 3GS haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber vor allem das iPhone 3GS ist immer noch ein Spitzengerät. Es war mit ...
Displayfolie richtig anbringen Displayschutzfolien sind eine tolle Erfindung. Sie sind so günstig, dass sie für jedes neue oder gebrauchte Smartphone in jeder Preisklasse wirklich S...