iPhone 5s Vorstellung 10. September

Wohl kein Ereignis wird in der Handywelt so stark erwartet wie die iPhone 5s Vorstellung. Am 10. September 2013 ist es endlich soweit. Apple stellt iPhone 5s und iPhone 5c vor.

iPhone 5s Vorstellung mit 128 GB Speicher?

Angeblich soll das iPhone 5s mit 128 GB Speicher erscheinen. Hiermit würde Apple einen neuen Meilenstein setzen, denn bisher haben alle Hersteller maximal 64 GB internen Flash Speicher angeboten. Trotzdem bliebe Apple bei der iPhone 5s Vorstellung aber auch einer Tradition treu: Mit dem Erscheinen einer neuen Serie wurde bisher auch immer eine Verdoppelung der Speicherkapazität angeboten und mit 128 GB würde das exakt passend sein.

Überarbeitung statt Redesign

Was die weiteren Details betrifft, wird eher von einer gründlichen Überarbeitung des iPhone 5 ausgegangen, denn von einer kompletten Neuentwicklung im Sinne eines möglichen iPhone 6. Bei Apple hat ein Redesign einer am Markt erfolgreichen Modellgeneration schon Tradition und Wie schon beim iPhone 4s gehen wir davon aus, dass das neue iPhone 5s heißen wird.

iPhone 5s Vorstellung in Gold
Foto: schill / flickr.com

iPhone 5s – Ausstattung gegenüber iPhone 5 deutlich verbessert

Als Display wird ein Retina-Display mit bis zu 4.8 Zoll und einer Auflösung von 1650 x 930 Pixeln erwartet und die Quelle aller Geschwindigkeit wird ein Quadcore-Prozessor. Ebenfalls wird mehr RAM erwartet. Und natürlich darf ein NFC-Chip bei der iPhone 5s Vorstellung nicht fehlen. Das erwartete Gewicht des iPhone 5s soll mit knapp unter 100 Gramm, vor allem durch den Einsatz von Liquid Metal, das Gewicht des iPhone 5 unterschreiten.

Kamera das Highlight der iPhone 5s Vorstellung?

Die Kamera des iPhone 5 hat bisher gute Bilder gemacht. Einige der neueren Konkurrenten buhlen aber mit deutlich mehr Megapixeln und vor allem erweiterten Möglichkeiten. Bei der iPhone 5s Vorstellung wird sich zeigen, was Apple auch hier neues zu bieten hat. Aktuell gehen die Gerüchte auf der Seite theverge.com von 12-13 Megapixeln aus, andere Quellen sogar bis zu 18 Megapixel Auflösung. Wichtiger als die reine Zahl der Auflösungspixel erscheint die Positionierung der Kamera, so dass Sie mehr Licht als bisher aufnehmen kann. Das wird einer natürlicheren Ausleuchtung der Bild um einiges näher kommen als bisher. Eine Neuheit zweifelsohne wäre der Dual LED Flash. Hier wird von einem Sensor untersucht, welche Lichtfarbe für eine realistische Abbildung der Szene am geeignetsten ist und diese kommt dann zum Einsatz.

Wird das iPhone 5s unverwüstlich?

Und auch der Einfluss der täglichen Nutzung auf das iPhone 5s soll durch das Liquid Metal deutlich geringer werden. Manche Quellen gehen sogar von einer gewissen Unverwüstlichkeit aus. Auf jeden Fall hat Apple in der iPhone Serie ein solche Modell noch nicht im Programm und könnte mit einem Vorspreschen sich auch Kundengruppen erschließen, die bisher nicht an den Einsatz eines iPhones gedacht haben.Hier werden sicherlich erste Vergleichstests mit dem Samsung Galaxy S4 active oder dem Sony Xperia Z Ultra zeigen, wo Apple die Meßlatte angesetzt hat.

Fingerprint Sensor im iPhone 5s

Im Vorlauf über die iPhone 5s Vorstellung sind auch Gerüchte über den Einbau eines Fingerprint-Sensor, der mit einer Anpassung des bisher runden Home-Buttons einher gehen würde, gestreut worden. Ein deutlicher Hinweis darauf könnte der Kauf der Firma Authentec in 2012 sein, die auf solche Lösungen spezialisiert ist. Für den Einsatz im iPhone 5s ergeben sie natürlich Möglichkeiten über das klassischen Login des Handys hinaus. So ist Secure Payment immer weiter auf dem Vormarsch und das iPhone 5s würde zur virtuellen Geldbörse, wenn man den Key, also seinen Finger, gleich dabei hat. Für eine ausgiebigere Nutzung des Home Buttons als bisher hat sich Apple wohl auch bereits Gedanken gemacht. Die Planungen sehen den Einsatz von Kristall-Saphir-Glas vor und würden sich damit von den bisher angebotenen Versionen, die aus reinem Glas bestanden, abheben.

iPhone 5s in Gold?

Kunden im Luxus-Segment, bisher vor allem von Vertu und ähnlichen Anbietern mit Handys versorgt, will Apple mit einer Luxus-Version des iPhone 5s ködern. Spekuliert wird aktuell bei der iPhone 5s Vorstellung besonders darüber, ob eine Version in Gold auf den Markt kommt. Andere Massenhersteller wie Samsung, Sony oder Nokia bieten eine solche Version eines Ihrer Smartphone Topmodelle bisher noch nicht. Hier könnte die iPhone 5s Vorstellung für einen Vorsprung von Apple sorgen.

iOS 7 im Mittelpunkt

Mit dem iOS 7 wird Apple eine Radikalkur vorsehen. Vor allem schlanker und griffiger soll das neue Betriebssystem werden. Bereits jetzt sind erste Beta-Versionen für Tester verfügbar und diese laufen schon sehr stabil. Die neue iOS 7 zeichnet sich vor allem durch eine Besinnung auf die sogenannte Pureness aus. Unnötiger Schnickschnack soll schon bei der Gestaltung der App-Icons wegfallen.

iPhone 5c ohne Siri und deutlich günstiger

Bereits zu Beginn des Jahrs gab es immer wieder Gerüchte über eine zweites iPhone, dass von Apple in diesem Jahr vorgestellt werden soll. Nun sind sich alle Quellen darüber einig, das es eine günstige Version des iPhone, das iPhone 5c geben wird. Spekuliert wird aber darüber, ob diese Version ohne Siri, den Sprachdienst von Apple auskommen muss. Wir vermuten angesichts der deutlich günstigeren Positionierung: Ja.

Für die USA wird ein Preis von lediglich 300 USD erwartet. Das lässt vermuten, dass das iPhone 5c vielleicht zu einem Preis um die 300 Euro in Europa angeboten wird. Bei allen bisherigen Modellen war der Euro-Preis mit dem USD-Preis identisch. Insofern wird Apple sicherlich seiner bisherigen Preispolitik folgen.

Fazit

Mit der iPhone 5s Vorstellung am 10. September will Apple verlorenen Boden im Verkauf der Smartphones zurück gewinnen. Vor allem die erwartete deutliche Aufwertung der Ausstattung soll den technischen Rückstand zum großen Konkurrenten Samsung Galaxy S4 deutlich schrumpfen lassen. Bei einigen Details wird Apple sicherlich auch die Marktführerschaft übernehmen, wie beispielsweise bei der Verwendung von Liquid Metal.

Durchaus geschickt von Apple ist es, nicht länger im Bereich der günstigeren Smartphones mit Android das Nachsehen haben zu wollen. Mit dem iPhone 5c werden zukünftige Kunden für das große iPhone schon einmal an die Marke heran geführt.

Der Schachzug leuchtet auch vor allem mit Blick auf das anstehende Weihnachtsgeschäft ein. Ob sich jedoch auf Dauer ein Produktzyklus von einem Jahr durchhalten lassen wird, wird sich zeigen. Da das Vorgängermodell nach dem Erscheinen eines Nachfolgers weiterhin zu einem günstigeren Preis im Programm bleiben wird, gehen wir aber davon aus, dass dies auch für das kommende Jahr erst einmal so passieren wird. Wir jedenfalls erwarten die iPhone 5s Vorstellung mit steigender Spannung.
Update 28.08.2013
Heute sind Zweifel laut geworden, dass der für das iPhone 5s vorgesehene Fingerprint Scanner wirklich über den Home Button gesteuert wird. Einige Quellen gehen aktuell davon aus, dass eine Steuerung über den Touchscreen erfolgt. Dabei ist vor allem interessant, wie dies technisch gelöst werden wird. Näheres wird sicherlich in den kommenden Tagen noch verlautbaren.