iPhone 5s vorgestellt Apple Keynote

iPhone 5s vorgestellt

Kein Event ist in diesem Jahr so erwartet worden wie die heutige Apple Keynote. Im Rahmen der heutigen Keynote hat Apple unter anderem den Nachfolger des erfolgreichen iPhone 5 vorgestellt, das iPhone 5s. Vieles ist im Vorfeld bereits an Gerüchten zum iPhone 5s im Umlauf gewesen. Die meisten Sachen haben sich davon aber bewahrheitet. Zu den Details kommen wir in diesem Artikel für das iPhone 5s vorgestellt.

iPhone 5s vorgestellt / Quelle: theverge.com
iPhone 5s vorgestellt / Quelle: theverge.com

iPhone 5s vorgestellt und ersetzt iPhone 5

Im Gegensatz zum bisherigen Geschäftsverlauf, in dem das nun ältere Modelle dem Topmodell in der Form Platz gemacht hat, dass es in reduzierter Ausstattung und mit reduziertem Preis weiter verkauft wurde, hat Apple sich für einen Radikalschritt entschieden. Das iPhone 5s vorgestellt, ersetzt das iPhone 5 und große Teile des bisherigen iPhone 5 werden sich im ebenfalls neuen iPhone 5c wiederfinden.

iOS7 und 64-bit Technologie erstmals in einem Smartphone

Mit der Einführung der iOS7, die mit dem iPhone 5s vorgestellt erstmals auf dem Markt erscheint und wir die neu 64-bit-Architektur unterstützt. Aber auch in anderen Apple Modellen wir iOS7 ab dem 18. September verfügbar sein. So werden iPhone 5c, iPhone 4s, iPhone 4, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad mini und iPod ab der 5th generation unterstützt.

iOS7 mit 64-bit Architektur / Quelle: theverge.com
iOS7 mit 64-bit Architektur / Quelle: theverge.com

Mit über 200 neuen Features, die iOS7 bietet, hebt es sich deutlich von den bisherigen Betriebssystemen ab. Markenzeichen sind vor allem die schlanke Linie und Verzicht auf überflüssiges Beiwerk. Apple hat den Anspruch, dass iOS7 das beliebteste Betriebssystem weltweit werden soll. Das iPhone 5s vorgestellt ist dann auch angesicht der starken Verbreitung von Android in wirklich ambitioniertes Ziel. Viele der Neuheiten wurden durch die Developers Community beigetragen, die besonders breite Unterstützung erhalten hat. Apple erwartet nach dem Release am 18. September mehr als 100 Millionen Downloads in kürzester Zeit.

Suche überall möglich / Quelle: theverge.com
Suche überall möglich / Quelle: theverge.com

Vor allem das harmonisch beschriebene Layout bringt eine Menge Ruhe in die hektische Welt mach iOS7 mit der der Vorstellung des iPhone 5s wirklich zu einer Einheit. Die Suche kann von jeder Stelle des Screens angewählt werden. Das macht natürlich das Finden von beliebigen Inhalten besonders einfach, braucht man nicht mehr lange nach dem passenden Feld suchen.

iTunes Radio – eigene Radiostation

Eine der neuen Funktion ist iTunes Radio. Hier können sie quasi Ihre eigene Radiostation aufmachen und den eigenen DJ spielen. Das könnte sicherlich eine Konkurrenz für die Streaming Dienste wie Spotiy oder Napster werden. Wir iTunes Radio doch kostenfrei angeboten und bei den genannten Diensten ist die kostenfreie Nutzung unterwegs beispielsweise nicht möglich. iTunes wird also immer zentral was die Verknüpfung von Musik und dem Leben des Users bedeutet.

iTunes Radio / Quelle: theverge.com
iTunes Radio / Quelle: theverge.com

Siri steuert jetzt auch Wikipedia

Lange ersehnt und jetzt endlich Realität: mit Siri können auch Artikel aus dem Nachschlagewerk Wikipedia aufgerufen und vorgelesen werden. Vor allem bei den mittlerweile recht umfangreichen Artikeln kann man sich einen eigenen Tourguide zusammen stelle, wenn man in einer fremdem Stadt ist. In Form eine Hörbuches ist man quasi umfassend informiert.

P2P Sharing wird einfacher via Email oder Twitter

Ein wichtiges Thema was bisher via Airdrop erledigt wurde, das P2P-Sharing wird jetzt mit der neuen iOS7 Version auch via Email oder Twitter deutlich vereinfacht. Diese und viele anderen Änderungen zu den Vorgängerversionen umfassen auch verbesserte Signaltöne

iWork mit bestem Design für mobile Geräte

Mit iWork möchte Apple seinen Kunden auch schon auf dem iPhone 5 vorgestellt die Möglichkeit bieten, wichtige Aufgaben mit dem besten Design zu erledigen und dabei nicht auf die Apps der Konkurrenz zurück greifen zu müssen. Aus diesem Grund zählt iWork wie auch iPhoto oder iMovie zu den Gratis Apps, die gleich mitgeliefert werden, wenn man eine neue iOS7 Device kauft.

iWork / Quelle: theverge.com
iWork / Quelle: theverge.com

Apple hat mittlerweile über 700 Millionen Gerät mit iOS-Software verkauft. Dass damit einmal ein solcher Erfolg beschieden sein sollte, hat Steve Jobs gehofft, aber sicherlich nicht geahnt.

Mit der Vorstellung des iPhone 5s reklamiert Apple für dich wieder die Marktführerschaft im Bereich der Top Smartphones. Bereits vor einigen Wochen waren Gerüchte über ein deutlich größeres Display bis zu 4.8 Zoll und einem maximalen Speicher von bis zu 128 GB aufgetaucht. Von beiden Facts war bei der Apple Keynote jetzt nicht mehr die Rede. Sollte Apple so etwas planen, dann wohl eher bei einem iPhone 6, dass dann als komplette Neuentwicklung zu verstehen wäre. Mit dem iOS7 wird sich auf jeden Fall die Menge an möglichen Funktionen für den User erweitern. Ob er dann gleich auf das iPhone 5s umsteigen muss, wird ein genauerer Blick in die technischen Details zeigen müssen. Fakt ist, dass das iPhone 5s durch die Verwendung einer 64-bit Architektur und der Verwendung eines neue A7-Chips deutlich an Geschwindigkeit gegenüber dem bereits schon nicht langsamen iPhone 5 gewonnen hat.

Der Verkauf in den nächsten Wochen wird zeigen, ob der Run auf das neueste iPhone auch wie bisher zu erwarten ist, ob aber vielleicht sogar mit Blick auf das iPhone 5c noch größer zu erwarten sein wird. Zum iPhone 5c erfahren Sie mehr in einem separaten Artikel. Jedenfalls bleibt auch das iPhone 5 mit iOS7 geupdated ein starker Konkurrent für das neue iPhone 5S.

Related Post