Apple neue Version von iOS7 und neue Max OS X 10.9 erwartet

Es werden die neue iOS7 und die 10.9 er Version des Max OS X erwartet. Die WWDC 2013 wird am 10 Juni 2013 in San Francisco starten, soweit eine Bestätigung von Apple und bis zu 14. Juni 2013 dauern.

Apple World Wide Developer Conferenz 2013

Alle Tickets für WWDC 2013 in zwei Minuten ausverkauft

Einen solch extremen Run hat Apple noch nicht erlebt. Die Tickets für die diesjährige WWDC 2013 waren in knapp zwei Minuten alle verkauft.

Gerüchte um iOS7

Experten erwarten eine Rückkehr zu minimalistischem Design. Es soll schlichter und schlanker und auf jeden Fall glatter werden als bisher. Es wird vermutet, dass neue App-Symbole mit der Möglichkeit einen Live-Status anzuzeigen eingeführt werden. Insoweit eine gewissen Anlehnung möglicherweise an Windows 8. Interesse vor allem für soziale Netzwerke wie Facebook oder Whatsapp. Generell sollen die Apps dann vom Erscheinungsbild auch besser zueinander passen. Der Weg soll weg führen von grellen und Werbegrafikern dominierten Apps hinzu einer wirklich schlanken Linie, die sich auf das wesentliche konzentriert.

Auch am Lockscreen, der immerhin seit 2007 nicht verändert worden ist, soll sich mit Erscheinen von iOS7 einiges an die aktuellen Gimmicks anderer Hersteller anpassen. Sie ist die Steuerung per Gesten wohl möglich. Für den Homescreen ist der Einsatz von Panaromabildern vorgesehen, der über mehrere Seiten geht. Ein Funktion, die es bei Android schon seit einigen Jahren gibt.

Änderungen mehr für iPhone als iPad

Die geschilderten Änderungen sind mehr für das iPhone als für das iPad vorgesehen. Und eines ist Apple besonders wichtig, Apple ist es wichtig, dass auch mit dem iOS7 die Bedienung für weniger versierte Nutzer so einfach wie möglich bleibt. Genaueres werden wir wohl erst am 10.06. gegen 19.30 (MESZ) erfahren.

Vor allem die oft genutzten Apps wie Apples Wetterdienst oder die Kartendienste werden eine Änderung hin zu ästhetischer Schönheit bekommen. Schnickschnack der überflüssig ist wird über Bord geworfen. Wenig Änderungen hingegen gibt es bei Mail-App, die sicherlich zu den meist genutzt beim iPhone gehört.

14.06.2013 – Update

Mit der von Apple vorgestellten iOS7 wird die Unterstützung für viele Bluetooth Geräte deutlich erweitert. So können Bluetooth Uhren, Fitness Tracker und ein Menge weitere Geräte – viele davon für medizinische Zwecke – nun direkt unterstützt werden.

Auch der Austausch von Bilder und Dokument wurde deutlich beschleunigt. Die ganzen Erweiterungen tragen vor allem aber dazu bei, dass Probleme mit dem Koppeln via Bluetooth der Vergangenheit angehören sollen. Hier hat sich Apple auf seine Grundidee besonnen und die Bedienung sehr einfach gemacht. Übrigens auch einer der Gründe, wieso die Marke besonders auch bei nicht so technikbegeisterten Zeitgenossen immer mehr Anhänger findet.

Comments are closed.