Android 4.4 Kitkat

Android 4.4 Kitkat, der Name für die neueste Android Version könnte vermuten lassen, dass Google jetzt auch Lebensmittel herstellt, doch weit gefehlt.

Android 4.4 Kitkat

Das die neue Android Version 4.4 Kitkat nun gerade nach einem Schokoriegel benannt wird, überrascht auf den ersten Blick. Neu ist aber die Kooperation des Softwaregiganten mit einem direkten Markenprodukt schon, nicht aber die Verwendung der Namen von Süßigkeiten. Ob Jelly Bean, Cupcake oder gar Donuts – alles schon da gewesen. Hier erreicht die Kooperation mit Nestlé, einem der größten Hersteller von Lebensmittel und Süßwaren, aber eine neue Dimension. So soll auf etwas 50 Millionen Schokoriegeln in 19 Ländern Werbung für Android 4.4 Kitkat gemacht werden. Gleichzeitig erwirbt der Käufer eines Schokoriegels ein Los, mit dem er mit etwas Glück Gutscheine für Google Play Store oder aber ein Nexus Tablet gewinnen kann.

Android 4.4 Kitkat Schokoriegel / Quelle: Screenshot Youtube.com / t3n.de
Android 4.4 Kitkat Schokoriegel / Quelle: Screenshot Youtube.com / t3n.de

Fazit

Der immer stärkere Wettbewerb um Neukunden Gewinnung und das Halten von Stammkunden zeigt, wozu man fähig ist. Für beide Player, Google und Nestlé ist Android 4.4 Kitkat eine Win-Win-Situation. Einerseits kann Google auf dem weit verbreiteten Schokoriegel KitKat werben und andererseits könnte sich auch dessen Absatz steigern, spekuliert der Käufer doch darauf, einen der ausgelobten Gewinne zu bekommen. Ob und wie sich die Aktion anlassen wird, werden wir beobachten. Es bleibt aber bereits an dieser Stelle zu vermuten, dass vor allem die Big Player sind zu strategischen Partnerschaften zusammen tun werden um des Marketing Budget doch besser gemeinsam zu nutzen. Was am Ende aber verwundert: Es gab bereits hinreichend Gerüchte um eine Android 5.0 Version (Key Lime Pie). Diese scheint dann eher später zu kommen. Nicht ohne Grund wird man von Google einen solchen Werbeaufwand treiben und sich mit einem der beliebtesten Schokoriegel zusammen zeigen.