Was tun bei vollem Speicher von Android Smartphones?

Vor diesem Problem steht wohl jeder Nutzer von Android Smartphones früher oder später: der Speicher ist voll. Das heißt, es geht gar nichts mehr. Weder kann man Daten versenden oder erhalten. Fotos oder Videos aufzunehmen ist auch nicht möglich. Meistens funktionieren noch nicht einmal mehr die wichtigsten Apps. Darüber hinaus wird das Android Smartphone überaus langsam und träge. Im schlimmsten Fall droht ein System-Crash, bei dem dann nur noch eine Formatierung des Geräts – und damit die Löschung sämtlicher Daten – hilft.

Was kann man dagegen tun? Welche Tricks oder Kniffe gibt es? Antworten, was du am besten bei einem vollen Android Speicher unternehmen kannst, findest du hier.

 –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  – 

Warum der Speicher voll ist

Belegter Android Speicher durch direkt zugreifbare Daten

Speicher voll

Ein voller Speicher bei Android Geräten kann verschiedene Gründe haben. Zunächst einmal das Offensichtlichste: man hat zu viele Daten, wie Musik, Fotos oder Videos auf dem Gerät. Fotos oder Videos in höchster Auflösung fressen den Speicher schneller auf als einem lieb ist. Diese muss man noch nicht einmal selber angefertigt haben, es genügt, über WhatsApp oder andere Messenger viele Mediadaten zugesendet zu bekommen, was auf dem Gerät intern gespeichert wird. Auch sind manche Apps sehr groß. Google Earth zum Beispiel belegt etwa bereits 250 MB. Selbstverständlich ist auch der Speicherplatz schnell voll, wenn die ganze mp3-Sammlung auf dem Telefon gespeichert wird.

Belegter Speicher durch Datenmüll

Sehr viel Speicher wird auch durch unsichtbaren Datenmüll verbraucht. So hinterlässt jede deinstallierte und damit – offenbar gelöschte – App Datenrückstände, die den Speicher belegen. Zudem befinden sich auf Android Geräten sehr häufig bereits vorinstallierte Apps, die man nie benutzt hat und von denen man oft gar nicht weiß, dass sie sich auf dem Gerät befinden. Darüber hinaus belegt der Cache für gewöhnlich sehr viel Speicher und Messengerdienste wie WhatsApp legen von jedem verschickten oder erhaltenen Bild ein Thumbnail und Dublikate an. Zudem legen viele Apps auch Backups an, die den Speicher immer weiter füllen. All das füllt den Speicher mit eigentlich unbrauchbaren Daten.

Datenreinigung für Andoid Geräte: Erste Hilfe

Schritt 1: unbrauchbare Daten löschen

Was kann man also tun, wenn das Smartphone „Voller Speicher“ anzeigt?

Unnütze Apps löschen

Zunächst einmal das Offensichtlichste: gehe all deine Apps durch und wäge selbstkritisch ab, welche du wirklich brauchst und welche nur einmal installiert worden sind und seitdem als „Leichen“ herumliegen. Diese solltest du umgehend löschen.

Unbrauchbare Mediadaten entfernen

Stylus Touch Pen Tablet

Gehe als nächstes all deine Mediadaten durch. Beginne mit deinen aufgenommenen Fotos und Videos und fange an, alle doppelten oder unscharfen Fotos und Videos zu löschen. Oft finden sich auch viele überflüssige, versehentlich aufgenommene Ein-Sekunden-Clips auf dem Speicher. Ein einzelnes solcher Videos macht zunächst nicht viel aus, aber in der Summe kannst du durch deren Löschung oft schon viel Speicherplatz gewinnen. Auch solltest du anschließend deine Musiksammlung durchgehen. Welche mp3-Alben hörst du wirklich an? An welchen hast du dich sattgehört, bzw. welche hast du einfach nur mal „nebenbei mit rübergezogen“? Auch diese solltest du entfernen. Wenn du unsicher bist und die Daten nicht gleich löschen willst, kannst du diese auch in einer Cloud, etwa Dropbox, sichern. Du wirst überrascht sein, wie viel Speicherplatz jetzt schon freigeworden sein wird.

Schritt 2: Datenmüll entfernen

Jetzt gehen wir in die Tiefe mit der Löschung unbrauchbarer Systemdaten und Rückstände.

Whatsapp-Daten löschen

Beginnen wir mit Whatsapp. Du solltest dein Android Gerät an einen Rechner anschließen oder gleich vom Telefon aus in die Ordner-Struktur zugreifen. Dort gehst du in den „Media“ und dort in die jeweiligen „Sent“-Ordner. Dort kannst du alle Verzeichnisse und Daten der „Images“ und „Videos“ löschen, denn diese sind Doubletten von bereits versendeten Daten.

Cache löschen

Der Cache ist ein Zwischenspeicher, in dem Android und Apps ihre Betriebsdaten ablegen und dein Smartphone ausbremsen. Die Löschung des Cache macht das Smartphone wesentlich schneller und befreit deinen Speicher von viel unnützen Platz. Achtung: Allerdings sollte der Cache nicht zu oft gelöscht werden. Starte dazu dein Smartphone im Recovery-Modus. Dort wird die Textkonsole gestartet, in der ihr „wipe cache partition“ im Hauptmenü auswählt. Anschließend startet ihr euer Android Gerät neu.

App-Tipps: „SD Maid Systemreiniger“ und „DiskUsage“

Eine der besten Apps für eine gründliche Systemreinigung ist „SD Maid Systemreiniger“. Du kannst mit einem einfachen Tippen auf „Scan“ sehr rasch eure Leichen, d.h. nicht benutzte Elemente, und andere Systemdaten anzeigen lassen und gleich bedenkenlos löschen. Wenn du unsicher bist, kannst du einige davon im Punkt „Ausnahmen“ ausschließen.
Eine Alternative zu dieser App ist „DiskUsage“. Diese analysiert zunächst den Speicherplatz und zeigt diese übersichtlich als Blöcke an. Nun könnt ihr selbst auswählen, welche Datenbausteine oder Apps ihr entfernen wollt.

Daten extern speichern

Weiterhin ist es sehr sinnvoll, seine Mediadaten nicht auf dem Android Gerät selber zu speichern, sondern auf eine externe Micro SD Karte auszulagern. Denn so wird das Betriebssystem entlastet und neben dem freien Speicher bleibt dein Android Gerät flott. Wir empfehlen dafür etwa die Speicherkarte Samsung EVO MicroSD 128 GB SDXC. Mit 128 Gigabyte Speicherplatz kommst du eine ganze Weile hin und kannst zahlreiche Videos, Fotos und Musikdaten darauf speichern. Wem 128 GB zu viel sind, kann auf die Speicherkarte Toshiba MicroSD 32GB zurückgreifen – für alle, die nur gelegentlich Fotos machen oder einfach nicht so viel Speicherplatz benötigen.

Das könnte dich auch interessieren

Handyhalterung für dein Fahrrad Das sonnige Wetter lädt zu einer Fahrradtour ein und eines darf nicht fehlen: dein Smartphone. Beim Fahrradfahren nutzt du es nicht nur als Wegweiser,...
iPhone X | Zubehör & Ersatzteil Guide Das iPhone X ist seit dem iPhone 6 (2014) das erste iPhone mit einem komplett überarbeiteten Design. Durch diese Neukonzeption des iPhone X, ist es in...
Tatsächlicher Datenverbrauch bei Navigations Apps ... Bei der Recherche für diesen Ratgeber sind wir besonders beim Thema Datenverbrauch im mobilen Netz auf sehr viel Unsinn gestoßen. Scheinbar macht sich...