Das iPhone XR im Überblick

Ist das iPhone XR das Richtige oder soll es doch ein anderes Modell sein? Dieser Artikel vergleicht die gängigsten Modelle untereinander und hilft bei der Kaufentscheidung.

Besonderheiten des iPhone XR

Das Modell XR ist in den Varianten 64 GB, 128 GB und 256 GB erhältlich. Marktstart in Deutschland findet am 26.10.2018 statt. Es kommt mit einer Auflösung von 1.792 x 828 Pixel und 6,1 Zoll. Das Gehäuse hat die Maße 150,9 x 75,7 x 8,3 mm und es wiegt 194 g. Erhältlich ist das XR in Schwarz, Weiß, Roségold, Rot, Blau und Gelb. Im Inneren befindet sich ein Apple A12 Prozessor und 3 GB RAM.

Das Gerät weist eine Akku-Kapazität von 2.942 mAh auf und ermöglicht laut Hersteller eine 25 Stunden lange Gesprächszeit. Das XR ist Dual-SIM fähig und kommt mit einem Nano-SIM Kartenslot.

Die Kameraauflösung ist mit 4272 x 2848 (12,2 Megapixel) gigantisch. Ebenso erwähnenswert ist die Videoauflösung mit 3840 x 2160 (8,3 Megapixel). Highlight ist die f/1.8 Blende, und der 5.0-fach digital Zoom. Die zweite Kamera kommt mit 3264 x 2176 (7,1 Megapixel). Eine Besonderheit des Modell XR ist sicherlich das FaceID.

iPhoneXR vs. iPhone X

Das iPhone X kam erstmals im November 2017 auf den deutschen Markt. Erhältlich ist dieses mit 64 GB oder 256 GB Speicherkapazität. Generell ist es kleiner und leichter als das XR. Es handelt sich um ein 5,8 Zoll Gerät mit 1.125 x 2.436 Pixel und einem Gehäuseformat von 143,6 x 70,9 x 7,7 mm. Es wiegt 174 g und ist in den Farben Space Grau und Silber erhältlich.

An Bord ist ein 64 BIT A11 Bionic Prozessor und es sind 3 GB RAM. Die Akku Kapazität liegt bei 2.716 mAh.

Ein Highlight ist auch hier die Kameraauflösung der Hauptkamera mit 4272 x 2848 (12,2 Megapixel). Verbaut ist zudem eine Weitwinkelkamera, die die schönsten Fotos ermöglicht. Auch ein 10facher digitaler und ein 2-facher optischer Zoom sind an Bord. Zudem besitzt die Frontkamera eine f/2.2 Blende. Die FaceID Gesichtserkennung rundet genauso wie beim XR das Angebot ab.

iPhone XR vs. XS und XS Max

Das iPhone XR liegt von der Größe zwischen dem XS und XS Max. Die Auflösung von 1792 x 828 Pixel ist jedoch geringer als bei den anderen beiden Modellen. Dafür ist es mit 194 g leichter als das XS mit 177 g und das XS Max mit 208 g.

Einschränkungen gibt es ferner bei der maximalen Speicherkapazität. Während das XS und XS Max mit 512 GB aufwarten, schafft das XR nur 256 GB. Auch beim Arbeitsspeicher ist mit 3 GB weniger los als bei den anderen Modellen. In Sachen Akkuleistung, ist das XR mit 2,942 mAh im Mittelbereich und besser als das XS mit 2,658 mAh. Dennoch hat das XS Max mit 3,174 mAh die Nase vorn. Zu beachten gilt ferner, dass der Rahmen des XR aus Aluminium besteht und die XS Modelle aus Edelstahl.

Iphone XR vs. Iphone 8

Das iPhone 8 bringt nur 256 GB Speicher mit, im Gegensatz zum XR. Die 750 x 1.334 Pixel Auflösung ist minimal schlechter, außerdem handelt es sich beim 8er um ein 4,7 Zoll Modell. Mit seinen 148 g ist es auf jeden Fall leichter als sein Bruder. Generell ist es aber mit 138,4 x 67,3 x 7,3 mm auch kleiner.

An Bord ist eine Apple A11 Bionic GPU mit 2 GB, der Akku weist eine eher schlechte Kapazität von 1.821 mAh auf. Die Kameraauflösung ist mit 4272×2848 (12,2 Megapixel) als ziemlich gut einzustufen, die f/1.8 Blende mittelmäßig. Im Gegensatz zum XR bringt das iPhone 8 nur ein 3D-Touch mit, weist jedoch ein gutes True Tone Display und einen MI1 Motion Coprozessor auf. Ein Highlight ist ferner OIS bei Videoaufnahmen.

Das könnte dich auch interessieren

Displayschutzfolie für dein Smartphone Wer kennt es nicht? Schnell das Handy in die Tasche gestopft und beim Herausziehen das: Ein dicker Kratzer vom Schlüsselbund zieht sich quer über das ...
Smartphone lädt nicht richtig auf Wenn dein Smartphone nicht auflädt, dann kann das mehrere Ursachen haben. Wir zeigen dir mehrere Möglichkeiten, woran es liegen kann, dass dein Smartp...
Handyersatzteilshop im Handy – Ersatzteile &... Ersatzteile und Zubehör per Tablet & Smartphone bestellen Endlich muss die Bestellung eines dringend benötigten Ersatzteils nicht mehr warten, ...
Veröffentlich in